Pressemitteilung
v.l. Maja Renner, Niklas Riedel, Emma Stipek
v.l. Maja Renner, Niklas Riedel, Emma Stipek
Nachwuchs in guter Form

Der SV 1911 Bottrop schickte am letzten Wochenende zwei kleine Delegationen zum Kinder- und Jugendschwimmfest nach Herne.
Für den ersten Abschnitt traf "klein" im doppelten Wortsinn zu: Mit Emma Stipek, Niklas Riedel (2011) und Maja Marie Renner (2012) stellten sich drei der allerjüngsten im kindgerechten Wettkampfteil der Konkurrenz.
Maja Renner siegte über 25m Brust in 0:30,80 min und 25m Rücken in 0:29,40 min jeweils mit deutlichem Vorsprung.
Niklas Riedel gewann Gold über 25m Brust in 0:26,35 min, mit neuer persönlicher Bestzeit über 25m Rücken wurde er fünfter.
Emma Stipek zeigt eine enorme persönliche Verbesserung über 25m Rücken und schwamm erstmals die 25m Freistil. Sie platzierte sich jeweils unter den ersten 10.

Siri Hendricks gewinnt Jahrgangspokal

Am frühen Vormittag wurden sie abgelöst vom nächsten Trio, bestehend aus Fiona Maria Bostiancic (2010), Melinda Sophie Ulinski (2009) und Siri Hendricks (2008).
Es galt, 50m und 100m Strecken zu bewältigen. Fiona Bostiancic sicherte sich eine Bronzemedaille über 50m Rücken in 0:51,07 min, über 50m Freistil wurde sie in neuer persönlicher Bestzeit fünfte.
Auch Melinda Ulinski konnte sich über eine Verbesserung über 50m Rücken und den fünften Platz freuen.

Siri Hendricks
Siri Hendricks

Schwerarbeit leistete Siri Hendricks mit insgesamt 6 Starts bis in den späten Nachmitag. Da war über 100m Schmetterling am Ende die Luft raus, trotzdem siegte sie in neuer persönlicher Bestzeit von 1:37,31 min ebenso wie vormittags über 100m Freistil in 1:18,74 min. Mit 4 weiteren Goldmedaillen über jeweils 50m Brust, Schmetterling (0:39,73 min), Freistil und Rücken war der Gewinn des 4-Lagen-Pokals im Jahrgang 08/09 für Siri die logische Konsequenz.

NRW-Mastersmeisterschaft in Gladbeck

Bei den NRW-Kurzbahnmeisterschaften der Masters-Schwimmer in Gladbeck stellten sich auch drei Athleten des SV 1911 der Konkurrenz aus 74 Vereinen.
Besonders Tobias Wengerek überzeugte hier mit ausgezeichneten Leistungen. Er startete in der Altersklasse 20 und lieferte besonders auf den Bruststrecken starke Zeiten ab. Über 50 Meter schwamm er in 0:32,29 Min. ebenso zur Silbermedaille wie über 100 m Brust in 1:12,38 Min. Über 50 m Freistil reichte es in 0:28,22 Min. noch zu Platz 5.
Auch Christoph Knapp (AK 30) zeigte sich auf der Sprintstrecke über 50 m Brust sehr erfolgreich und holte sich in 0:34,41 Min. die Bronzemedaille. Über 100 m Lagen kam er in guten 1:11,60 Min. auf Rang 5.
Mit Ute Wengerek verpasste die einzige weibliche Starterin eine Medaille nur knapp. In der Altersklasse 50 schwamm sie über 50 m Brust in der Zeit von 0:46,15 Min. auf einen undankbaren 4. Platz. Über 100 m Brust wurde sie in 1:46,15 Min. Fünfte.


nach oben
Protokoll 14. offenes Kinder- und Jugendschwimmfest
am 07.10.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 22. Swim - Event um den SSC-Oskar
vom 13. bis 14.10.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Meldeergebnis 14. offenes Kinder- und Jugendschwimmfest
am 07.10.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Wichtige Info

Liebe Schwimmer/innen,
der Trainingsbetrieb startet wieder am 30.08.2018 zu den üblichen Zeiten.

Eure Trainerinnen/Vorstand


nach oben
Pressemitteilung: Nordwestfälische Langbahn-Meisterschaften 2018
Lena Marie Pyka
Lena Marie Pyka
Lena Pyka neue Bezirksmeisterin des SV1911
13jährige siegt in Münster über 200m Brust

Bereits im Mai hatte Lena Marie Pyka (2005) ihre Ambitionen auf dieser Strecke zum Ausdruck gebracht. Auf der Langbahn in Münster konnte sie ihre Bestzeit jetzt noch einmal steigern und schwamm in 3:09,13 Minuten bei herrlichem Sommerwetter der Konkurrenz im Schwimmbezirk Nordwestfalen davon. Schließlich holte sie sich auch noch die Bronzemedaille über 100m Brust in 1:30,13. Über 200m Freistil und Lagen schwamm sie persönliche Bestzeiten.

Tiefblauer Himmel und strahlender Sonnenschein stellten lediglich manche Rückenschwimmer vor gewisse Probleme, ansonsten erfreute man sich der angenehmen Wassertemperatur und schönen Freibadatmosphäre. Mia Kottenberg (2004) wurde Vizemeisterin über 200m Schmetterling in 2:59,06 und holte sich die Bronzemedaille über 100m Schmetterling. Über 100m Freistil und 200m Lagen reichte es in neuer persönlicher Bestzeit jeweils zu Platz 5. Mit ihren Sprintzeiten über 50m Schmetterling (0:32,42) und 50m Rücken (0:36,72) gelangte sie in der offenen Klasse unter die ersten 20.

Siri Hendricks (2008) wurde Vizemeisterin über 100m Schmetterling in 1:39,12. Über 100m Freistil musste sie mit dem undankbaren 4. Platz vorliebnehmen, ebenso trotz neuer Bestzeit über 200m Lagen.

Marvin Kiwitt (2002) bekam eine Bronzemedaille über 200m Rücken in 2:47,04. Er absolvierte von den Jungen die meisten Einzelstarts, platzierte sich im Jahrgang durchweg unter den ersten zehn und belegte in der offenen Klasse über 50m Rücken einen beachtlichen 13. Rang.

Vera Sporkmann (1999) holte sich den Titel über 100m Rücken und ist Vizemeisterin über 200m Rücken.

Lena Dembski (2005) verpasste mit neuer Bestzeit über 100m Schmetterling von 1:19,12 knapp das Treppchen, ebenso über 200m Rücken und Schmetterling. Bei allen Starts gelangte sie unter die ersten zehn, ebenso wie Tim Jusik (2005), der über 100m Schmetterling eine neue persönliche Bestzeit schwamm.
Weitere gute Platzierungen, zum Teil mit Bestzeiten, erzielten Phillip Kreft, Laura Kaczmar, Marleen Bieronski, Marlon Bieronski und Lara Dembski.

Masters polieren Medaillenspiegel auf

Dass ein Drittel der 11er-Starts in Medaillen umgesetzt werden konnte, lag auch an den mitgereisten Mastersschwimmern. Tobias Wengerek (AK20) gab der Konkurrenz über 50m Brust in neuer Bestzeit von 0:33,02 das Nachsehen, Gold für ihn auch über 100m Brust, Bronze jeweils über 50m Freistil und Schmetterling. Ute Wengerek (AK50) holte sich die Titel über 50m und in neuer Bestzeit von 1:43,73 auch über 100m Brust, hier findet sie sich nun auf Platz 26 der deutschen Bestenliste.

Mastersmeister in seiner Altersklasse ist auch Christoph Knapp (AK30) in 0:35,58, zwei Silbermedaillen holte er über 50m Freistil und 50m Schmetterling. ,

Neuzugang Marvin Plien (AK25) nahm eine Bronzemedaille für 50m Rücken in Empfang und Wiedereinsteigerin Ivonne Broll (AK 25) zerlegte alte Bestzeiten aus ihrer aktiven Jugendzeit. Über 50m Rücken erhielt sie die Bronzemedaille, über 50m Brust ist sie Vizemeisterin ihrer Altersklasse. Nicole Hendricks (AK45) führt dreimal den Titel Mastersmeisterin, zudem schwamm sie in der 4x50m Freistil-Mixed-Staffel in der AK120+ mit Marvin Plien, Christoph Knapp und Tobias Wengerek in 2:03,93 ebenfalls zu Gold.


nach oben
Protokoll 25. Flutlichtpokalschwimmen
am 07.07.2018

Download Protokoll


nach oben
Protokoll Nordwestfälische Langbahn-Meisterschaften 2018
vom 30.06. - 01.07.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 25. Flutlichtpokalschwimmen
am 07.07.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Meldeergebnis Nordwestfälische Langbahn-Meisterschaften 2018
vom 30.06. - 01.07.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Protokoll 19. Wasserratten-Vergleichskampf
am 17.06.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 19. Wasserratten-Vergleichskampf
am 17.06.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Wichtige Info

Liebe Mitglieder-/innen,
Aufgrund der, seit 25.05.2018 geltenden, Datenschutzverordnung (DSGVO) sind wir gezwungen ein Datenschutzkonzept zu entwickeln.
Bis dahin müssen wir leider alle personenbezogenen Daten von der Homepage entfernen. Wir hoffen die Daten mit der entsprechenden Einverständniserklärung wieder veröffentlichen zu können und bitten bis dahin um Verständnis.
Liebe Grüße
Euer Vorstand


nach oben
Wichtige Info

Liebe Mitglieder-/innen,
in den Pfingstferien vom 21.05. bis zum 26.05.2018 ist das Schwimmbad geschlossen.
Wir starten wieder am 28.05.2018.
Bis dahin wünschen wir allen schöne Pfingsten.
Eure Trainer- und Trainerinnen


nach oben
Protokoll Finis Challenge Cup
vom 12. - 13.05.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis Finis Challenge Cup
vom 12. - 13.05.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Pressemitteilung: Nordrhein-Westfälische Jahrgangs-Meisterschaften
Lena Dembski und Mia Kottenberg überzeugen in Dortmund mit starken Leistungen
v.l. Mia Kottenber u.Lena Dembski
v.l. Mia Kottenber u. Lena Dembski

Nach dem abruptem Abgang von Trainer Michael Pietrasch im letzten Sommer fiel der Schwimmverein 1911 zunächst mal in ein tiefes Loch. Die Wettkampfmannschaft hatte sich weitestgehend aufgelöst und sich z.T. andere Vereine gesucht. Doch ein paar sehr junge Talente blieben und vertrauten sich dem neuen Trainerduo Sarah Jusik und Nancy Borges an. Besonders dem Engagement von Sarah Jusik ist es zu danken, dass die Elfer nach dem großen Aderlass wieder zwei Qualifikanten zu den Jahrgangsmeisterschaften des Landes NRW in Dortmund schicken konnten.

Sowohl Lena Dembski (Jg.05) als auch Mia Kottenberg (Jg.04) gingen äußerst gut vorbereitet in ihre Rennen und konnten dort trotz ihrer diesjährigen schon beeindruckenden Leistungssteigerungen noch einmal ordentlich zulegen. Dabei pulverisierten sie Ihre noch sehr frischen Bestzeiten regelrecht.

Lena Dembski steigerte sich über 200 m Rücken auf 2:44,63 Min. und kam mit dieser Zeit auf einen guten 15. Platz. Die gleiche Platzierung schaffte sie auch über 200 m Lagen in 2:47,42 Min.. Mit der neuen Bestzeit von 0:35,66 Min. über 50 m Rücken belegte sie Rang 16. Gegen ein zahlenmäßig gut besetztes Feld über 50 m Freistil kam Lena trotz einer persönlichen Steigerung von fast einer Sekunde mit der Zeit von 0:30,88 Min. immerhin auf Platz 29.

Mia Kottenberg kämpfte auf den kurzen Sprintstrecken ebenfalls gegen gut aufgestellte und starke Konkurrenz. Über 50 m Freistil gelang ihr zum ersten Mal der Sprung unter die 30-Sekundenmarke auf der Langbahn. Mit 0:29,88 Min. konnte sie sich eine gute halbe Sekunde verbessern und schlug als Achtundzwanzigste an. Auch im Schmetterlingsprint konnte sie sich um eine halbe Sekunde steigern und kam in 0:31,90 Min. auf einen guten 20. Rang. Mit dieser Zeit und Leistung ist sie nun ebenso wie Lena Dembski über 200 m Rücken in der Deutschen Jahrgangsbestenliste unter den Top 100 gelistet. Insgesamt war dies ein sehr gelungener Wiedereinstieg für die Elfer und die Richtung "Leistungssport" ist nun wieder fest im Blick.

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis Nordrhein-Westfälische Jahrgangs-Meisterschaften
vom 05. - 06.05.2018

Mia Kottenberg und Lena Dembski treten für den SV 1911 Bottrop e.V. auf den NRW-Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund an.

Download Meldeergebnis


nach oben
Pressemitteilung: 39. Warendorfer Sparkassen - Pokalschwimmen
1911er-Schwimmer qualifizieren sich für NRW
Lena Dembski und Mia Kottenberg erfüllen Pflichtzeiten
SV1911 Mannschaft
SV1911 Mannschaft

Mit einem furiosen Lauf über 200m Lagen beim 39. Warendorfer Sparkassenpokal unterbot Lena Dembski (Jg 2005) in 2:46,03 Minuten ihre alte Bestzeit um gute 3 Sekunden und sicherte sich so eine weitere Teilnahme an den NRW-Jahrgangsmeisterschaften am 5. und 6. Mai in Dortmund. Das Ticket für die 200m Rücken-Strecke hatte sie bereits im März in Essen gelöst. Lena wurde 4. über 100m Freistil in 1:08 32 Min, 5. über 100m Rücken und 7. über 100m Brust. Auf den 50m Strecken musste sie in der offenen Klasse antreten und lieferte hier besonders über 50m Brust mit 0:42,23 Min eine starke persönliche Bestzeit ab.

Mia Kottenberg (Jg 2004) setzte am Samstag alles auf eine Karte und konzentrierte sich auf die 50m Schmetterling. Der Plan ging auf, auch sie qualifizierte sich in einer Zeit von 0:32,49 Min für die Landesmeisterschaft. Über 50m Brust schwamm sie eine neue persönliche Bestzeit. Medaillen gingen diesmal an zwei der jüngsten Teammitglieder. Marlon Bieronski (Jg 2008) wurde auf der noch ungewohnten Langbahn dritter über 50m Brust in 0:56,63 Min, persönliche Bestzeiten erzielte er über 100m Freistil und Rücken. Lara Dembski (Jg 2008) holte sich die Bronzemedaille über 50m Rücken in einer Zeit von 0:50,31 Min. Sie wurde 7. über 50m Schmetterling, 8. über 50m Freistil und erzielte eine neue Bestzeit über 100m Freistil.
Siri Hendricks (Jg 08) kämpft noch mit der Umstellung auf die Langbahn, verpasste knapp das Treppchen über 50m Brust und Freistil. Fünfte und sechste Plätze belegte sie über 100m Rücken, Brust und Freistil sowie über die erstmals von ihr geschwommenen 100m Schmetterling und 200m Lagen.
Jennifer Bieronski (08) erprobte sich zum ersten Mal auf der Langbahn. Sie absolvierte fünf Starts und belegte über 50m Rücken und Freistil einen guten 8. und 10. Platz.
Lena Marie Pyka (05) lieferte bei allen drei Starts persönliche Bestzeiten ab und wurde mit der deutlichsten Steigerung über 200m Brust siebte in 3:15,00 Min.
Marleen Bieronski erzielte bei sechs von sieben Starts persönliche Bestzeiten. Die größte Steigerung gelang ihr über 50m Schmetterling mit 0:40,85 Min, ordentliche Platzierungen über 200m Brust und Lagen.
Vera Sporckmann (Jg 1999) trat siebenmal in der offenen Klasse an, belegte über 200m Rücken den 5. Platz und über 100m Rücken den 7. Platz.
Auch Tim Jusik (05) musste sich zum Teil der offenen Wertung stellen. Er schwamm persönliche Bestzeiten über 100m Freistil und 200m Lagen. Erstmals auf einem Wettkampf legte er die 100m Schmetterling zurück und wurde in 1:34,30 Min achter.

Download Protokoll


nach oben
Pressemitteilung: Internationales Speedo Schwimm-Meeting
1911-Schwimmer gestärkt aus dem Trainingslager
LenaDembski
Lena Dembski

Mit einem deutlichen Leistungsplus konnten die 1911-Schwimmer nach dem Ostertrainingslager beim internationalen "Speedo"-Schwimmmeeting im Dortmunder Südbad überzeugen. Fast alle Starts endeten mit persönlichen Bestzeiten. Dennoch war es sehr schwer, gegen starke Konkurrenz auch aus den Niederlanden und Belgien, vordere Plätze zu erschwimmen.

Besonders gut schlug sich aber Lena Dembski (Jg 05), die jeweils eine Bronzemedaille über 100m Schmetterling (1:20,27 Min.) und 200m Lagen (2:49,56 Min.) gewann. Fünfte wurde Lena jeweils über 50 und 100m Rücken, persönliche Bestzeiten erzielte sie über 50, 100 und 200m Freistil.
Eine weitere Medaille für Bottrop holte Siri Hendricks (Jg.08). Über 50m Schmetterling schwamm sie in 0:41,17 Min. zu Silber. Fünfte wurde sie über 100m Freistil in 1:23,20 und jeweils 6. über 50 m Freistil und 50 m Rücken.
Lena Marie Pyka (Jg.05) steigerte alle persönlichen Bestzeiten deutlich, vor allem über 50m Schmetterling. Hier wurde sie in 0:37,68 Sechste, über 100m Brust kam sie in 1:32,27 auf Pl. 5.
Laura Kaczmar (J.g03) verbesserte sich über 100m Freistil und 50m Rücken, über 100m Schmetterling wurde sie Achte.
Marleen Bieronski (Jg.04) erzielte persönliche Bestzeiten über 50 und 200m Brust, 100m Freistil und 200m Lagen.
Auch Lara Dembski (JG.08) lieferte mehrere Bestzeiten ab mit der größten persönlichen Steigerung über 50m Rücken.
Mia Kottenberg (Jg.04) ließ aufgrund einer Erkältung viele Rennen ausfallen, startete lediglich über 50m Freistil und verpasste hier mit 0:30,78 Min. die Qualifikation für die anstehenden Landesmeisterschaften um gerade einmal 3/10 Sekunden.
Eine allerletzte Chance auf die Quali können alle Schwimmer noch am kommenden Wochenende in Warendorf wahrnehmen.

Bei den Jungen erreichte Marvin Kiwitt (Jg.02) in neuer Bestzeit von 0:33,16 über 50m Rücken eine Bronzemedaille. Weitere persönliche Steigerungen bescherten im fünfte Plätze über 200m Rücken und Lagen, ein sechster Platz sprang über 100m Rücken heraus.
In neuer Bestzeit über 50m Rücken erreichte Tim Jusik (Jg.05) mit 0:41,27 auch seine beste Platzierung, er wurde Vierter. Fünfte Plätze belegte er über 50m Brust und Schmetterling, Sechster wurde er über 200m Brust und Freistil.
Phillip Kreft (Jg.06) verpasste mit seiner großen Steigerung über 50m Schmetterling auf 0:39,87 das Treppchen knapp. In 7 von 8 Rennen lieferte er persönliche Bestzeiten ab, was mit einem 6. Platz über 50m Brust und 7. Plätzen über 50m Rücken und Freistil belohnt wurde.
Auch Marvin Bakalorz (Jg.07) konnte beeindruckende persönliche Steigerungen vorweisen und über 50m Rücken in 0:48,99 verpasste er nur knapp das Treppchen. Über 50m Brust und Schmetterling wurde er jeweils Fünfter.
Für Marlon Bieronski (2008) war es der erste Wettkampf auf einer 50m-Bahn, er absolvierte 3 Starts und und belegte über 50 m Brust, 50 m Freistil und 100 m Brust die Plätze 8 und 9.


nach oben
Meldeergebnis 39. Warendorfer Sparkassen - Pokalschwimmen
vom 21. - 22.04.2018

Download Meldeergebnis

Download Info


nach oben
Protokoll Internationales Speedo Schwimm-Meeting
vom 14. - 15.04.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis Internationales Speedo Schwimm-Meeting
vom 14. - 15.04.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Pressemitteilung: 27. Horster Nachwuchsschwimmfest
1911er feiern Erfolge beim Schwimmfest
Mia Kottenberg knackt die 30

Beim 27. Horster Nachwuchsschwimmfest in Gelsenkirchen legten sich die Teilnehmer richtig ins Zeug.
Allen voran Mia Kottenberg, die sich mit einer fantastischen neuen Bestzeit über 50m Freistil von 29,59 Sekunden nicht nur den Sieg in ihrer Altersklasse, sondern auch die Sondertrophäe für die punktbeste Einzelleistung sicherte. Drei weitere Goldmedaillen rundeten ihren Erfolg ab.

Lena Marie Pyka räumte 5 Goldmedaillen ab, mit neuen Bestzeiten über 50m Brust und Freistil, ebenfalls 5 x Gold für Phillip Kreft, mit neuer Bestzeit über 50m Rücken.
Drei Goldmedaillen für Tim Jusik, neue persönliche Bestzeit über 50m Schmetterling.
Marleen Bieronski erschwamm sich Gold über 50 und 100m Brust, Silber über 100m Freistil und Bronze über 50m Freistil mit persönlicher Bestzeit.
Gold auch für Marvin Bakalorz über 50m Schmetterling.
Lara Dembski steigerte sich deutlich über 50m Schmetterling und wurde damit dritte, eine persönliche Bestzeit verbuchte sie über 50m Rücken.
Maja Marie Renner gewann Gold über 25m Brust und Silber über 25m Rücken.
Bronzemedaillen gingen an Fiona Maria Bostjancic und Niklas Riedel.
Marlon Bieronski konnte alle persönlichen Zeiten verbessern, über 100m Freistil sogar um 11 Sekunden.
Weitere Bottroper Teilnehmer waren Emma Stipek und Melinda Sophie Ulinski.

Die Mixed-Staffel über 4x50m Lagen in der Besetzung Kottenberg, Jusik, Pyka, Bieronski siegte im Jahrgang 2004/05 ebenso wie die 4x50m Freistil Mixed-Staffel im Jahrgang 2004-06 in der Besetzung Kreft, Bieronski, Jusik, Kottenberg.


nach oben
Pressemitteilung: 28. Bambino - Schwimmwettkampf
Schwimmer des SV 1911 wieder stark in Gronau
Gute Nachwuchsarbeit trägt Früchte
Alle Bottroper Staffeln holen Silber oder Gold

Auch die allerjüngsten Talente des SV 1911 Bottrop waren beim 28. Bambino-Schwimmen in Gronau vorne mit dabei.
So erbeutete Maja Marie Renner (2012) auf ihrem allerersten Wettkampf gleich drei Goldmedaillen, über 25 m Brust sogar mit 18 Sekunden Vorsprung vor der Konkurrenz!
Niklas Riedel (2011) erkämpfte sich Bronzemedaillen über 25m Freistil und Rücken sowie Silber über 25m Brust.
Fiona Marie Bostjancic (2010) vergoldetet ihren ersten Start über 25m Schmetterling sowie die Teilnahme an der 4x25m Feistilstaffel und debütierte mit Silber über 25m Rücken und Freistil.
Melinda Sophie Ulinski (2009) startete in 4 Einzeldisziplinen über 25 m und war ebenfalls am Gewinn der Goldmedaille für die 4x25m Freistil Staffel der jüngeren Mädchen beteiligt.
Im Jahrgang 2008 überzeugte Siri Hendricks mit dem Gewinn von 4 Goldmedaillen plus "Staffelgold". Über 25m Schmetterling schwamm sie unter 18 Sekunden.
Lara Dembski stand ihr wenig nach, schwamm ebenfalls in der "Goldstaffel" und verbesserte erheblich ihre persönlichen Bestzeiten, was mit Silber über 25m Schmetterling und Rücken sowie Bronze über 25m Freistil belohnt wurde.
Marlon Bieronski erzielte bei allen 4 Starts persönliche Bestzeiten, über 25m Schmetterling bekam er dafür die Bronzemedaille.
Marvin Bakalorz (2007) absolvierte zwei Einzelstarts und erzielte mit der 4x50m Freistil-, Lagen- und Bruststaffel jeweils Silber.

Die Staffel der Jungen in der Besetzung Bakalorz, Kreft, Jusik und Kiwitt wurde jeweils zweite über 4x50m Freistil, Lagen und Brust.
Die Staffel der Mädchen in der Besetzung Dembski, Kottenberg, Bieronski, Kaczmar landete in den gleichen Disziplinen ganz oben auf dem Treppchen.

Phillip Kreft (2006) vergoldete alle seine Einzelstarts über 50m Freistil, Rücken und Schmetterling.
Für Tim Jusik (2005) lief es diesmal besser, er brachte Silber über 50m Freistil und Goldmedaillen für 50m Brust und in neuer persönlicher Bestzeit auch für 50m Schmetterling aus Gronau mit.
Marvin Kiwitt (2002) sicherte sich mit drei persönlichen Bestzeiten über je 50m Bronze in Schmetterling, Silber in Freistil, Gold in Rücken und somit einen kompletten Medaillensatz.
Lena Dembski (2005) ließ wieder mal nichts anbrennen und siegte bei ihren Starts über 50m Freistil, Rücken und Schmetterling.
Mia Kottenberg (2004) siegte über 50m Schmetterling und in starker neuer Bestzeit nah an der 30-Sekunden-Marke auch über 50m Freistil.
Marleen Bieronski (2004) schwamm eine neue persönliche Bestzeit über 50m Schmetterling, sie siegte über 50m Brust.
Laura Kaczmar (2003) siegte über 50m Schmetterling, sie erhielt Bronzemedaillen für ihre Leistung über 50m Freistil und Rücken.

Zu gerne hätten die Bottroper Schwimmer noch einmal den Mannschaftspokal errungen, doch trotz der hervorragenden Einzelleistungen reichte es wieder nicht gegen die personelle Übermacht des Bocholter WSV, die mit mehr als doppelt so vielen Starts die meisten Punkte einfahren konnten. Der SV 1911 wurde stolzer Zweiter, und immerhin fuhr kein Kind ohne eine Medaille nach Hause.


nach oben
Protokoll 18. Swim & Fun Days
vom 16. - 18.03.2018

Download Protokoll


nach oben
Protokoll 27. Horster Nachwuchsschwimmfest
am 11.03.2018
Mannschaft beim Horster Nachwuchsschwimmfest

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 18. Swim & Fun Days
vom 16. - 18.03.2018

Download Meldeergebnis Abschnitt 1

Download Meldeergebnis Abschnitt 2

Download Meldeergebnis Abschnitt 3

Download Meldeergebnis Abschnitt 4

Download Meldeergebnis Abschnitt 5


nach oben
Wichtige Info

Liebe Mitglieder, leider, hat uns die Stadt mitgeteilt, dass aufgrund von umfangreichen Wartungsarbeiten das Schwimmbad bereits ab dem 19.03.2018 geschlossen ist.
Das Bad ist somit vom 19.03 bis zum 08.04.2018 zu.
Wir starten dann wieder mit dem Trainings-und Schwimmbetrieb am 09.04.2018.
Wir wünschen allen schöne Osterferien und ein schönes Osterfest!
Eure Trainer


nach oben
Meldeergebnis 27. Horster Nachwuchsschwimmfest
am 11.03.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Protokoll 28. Bambino - Schwimmwettkampf
am 04.03.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 28. Bambino - Schwimmwettkampf
am 04.03.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Pressemitteilung: 26. Dorstener Shorty - Schwimmen
Auftritt in voller Mannschaftsstärke
Groß und Klein vereint im Kader des SV 1911

Fast vollständig angetreten waren die Leistungsschwimmer des SV 1911 Bottrop beim 36. Dorstener Shorty-Schwimmen, um sich in Einzel- und Staffelwettbewerben mit anderen Vereinen zu messen.
Steil aufwärts zeigt die Formkurve von Marvin Kiwitt (Jg 2002). Er schwamm 3 persönliche Bestzeiten, was mit Gold über 100m Rücken und Silber über 100m Lagen (1:10,66) belohnt wurde.
Ebenfalls ausnahmslos persönliche Bestzeiten generierte Phillip Kreft (2006), was ihm über 50m Rücken eine Bronzemedaille einbrachte.
Wiederum taten sich besonders Lena Dembski (2005) und Mia Kottenberg (2004) hervor, die alle Einzelstarts mit Medaillen krönten. Beide siegten in ihrem Jahrgang über 100m Freistil mit neuen persönlichen Bestzeiten. Mia erzielte mit ihren 1:07,32 auch die höchste Einzelpunktzahl der Mannschaft. Lena gewann die 100m Rücken, Mia die 100m Delphin und weiteres Gold über 100m Lagen, wo auf Lena eine Silbermedaille wartete.
Lena-Marie Pyka verpasste trotz großer persönlicher Steigerung über 100m Lagen das Treppchen um gerade einmal 3 Zehntelsekunden, dafür entschädigte sie sich über 100m Brust mit einer Silbermedaille. Marleen Bieronski gewann Bronze über 100m Brust und schwamm persönliche Bestzeiten über 100m Freistil und 100m Lagen.
Laura Kaczmar (2003) erzielte über 100m Freistil, Delphin und Lagen gute Patzierungen.
Tim Jusik (2005) schwamm eine neue persönliche Bestzeit über 100m Brust.

Zu den jüngeren Teilnehmern gehörte Jennifer Bieronski (2008), die bei ihrem Debüt über 25m Delphin das Podest ganz knapp verfehlte und über 50m Rücken und Freistil jeweils persönliche Bestzeiten schwamm.
Im gleichen Jahrgang startete Lara Dembski, über 50m Delphin und Freistil. Über 50m Rücken wurde sie mit neuer Bestzeit vierte.
Marlon Bieronski verbesserte alle persönlichen Zeiten über 50m Freistil, Brust und Rücken, besonders aber über 25m Delphin, wo ihn nur eine halbe Sekunde von einem Platz auf dem Siegertreppchen trennte.
Der ein Jahr ältere Marvin Bakalorz wurde bei seinem Debüt über die doppelte Delphindistanz fünfter und erreichte persönliche Bestzeiten über 50m Freistil, Brust und Rücken.

Wie immer ein großes Gemeinschaftserlebnis war die 8x50m Freistil mixed Staffel mit allen Bottroper Schwimmern der Jahrgänge 2006 bis 2002, die gegen Konkurrenz mit einem zum Teil deutlich höheren Durchschnittsalter auf einem guten 4. Platz landete.

Download Protokoll


nach oben
Pressemitteilung: 36. Dortmunder Schwimmfest
Mia Kottenberg schwimmt zur Goldmedaille
Viele neue Bestzeiten für die Schwimmer des SV 1911 Bottrop

Beim 36. Dortmunder Schwimmfest international war wieder eine kleine Abordnung des SV 1911 erfolgreich vertreten. Jüngstes Mannschaftsmitglied war Lara Dembski (2008), erstmals auf der 50m-Bahn und gegen internationale Konkurrenz unterwegs. Sie errang einige achtbare Platzierungen und über 50m Schmetterling sogar eine Bronzemedaille in 0:56,73.
Ihre Schwester Lena konnte sich ebenfalls weiter steigern und siegte über 200m Lagen in 2:52,09. Silber erschwamm sie über 50m Freistil und mit der größten persönlichen Steigerung über 50m Rücken in 0:36,80 eine Brozemedaille, ebenso über 200m Rücken. Bei allen übrigen Starts verfehlte sie mit dem undankbaren 4. Platz das Treppchen denkbar knapp.
Mia Kottenberg siegte über 200m Lagen und 50 m Schmetterling. Sie pulverisierte förmliche ihre eigenen Bestzeiten über 100m Rücken (1:21,86, Silber) und 50m Freistil (0:30,92, 4. Platz). Eine persönliche Bestzeit über 100m Brust, Bronze über 100m Schmetterling und eine Silbermedaille bei ihrem Debüt über 200m Schmetterling runden ihre Bilanz ab.

Wie seine Vereinskameraden absolvierte auch Tim Jusik 7 Starts an 2 Tagen und fischte dabei eine Silbermedaille über 50m Brust und 4 Bronzemedaillen aus dem Wasser. Hierbei steigerte er sich besonders über 50m Freistil (0:33,40) und 50m Schmetterling (0:39,44). Über 200m Lagen wurde er fünfter, über 100m Freistil sechster.
Vera Sporckmann siegte über 100m Rücken in 1:15,67. Für je 200m Rücken und Lagen erhielt sie ebenfalls Goldmedaillen, Silber erhielt sie für ihre Leistung über 200m Freistil. Über 50m und 100m Freistil sowie 50m Rücken wurde sie jeweils vierte.
Marvin Kiwitt konnte sich besonders über 200m Rücken steigern und errang in 2:42,83 eine Bronzemedaille, eine weitere erhielt er über 200m Freistil. Knapp am Treppchen vorbei schrammte er über 200m Lagen, über 100m Rücken wurde er achter. Nach 50m Schmetterling sowie 50m und 100m Freistil konnte er sich jeweils über persönliche Bestzeiten freuen.


nach oben
Pressemitteilung: 15. Mittel- und Langstreckenmeeting Bottrop
Tadellose Bilanz der 1911er Schwimmer
Kleiner Kader äußerst erfolgreich

Beim Mittel- und Langstreckenmeeting lieferten die Schwimmer des SV 1911 in Bottrop reihenweise Spitzenleistungen ab, und das trotz der ungewohnten Distanzen.
"Schlechtestes" Ergebnis war ein dritter Platz in der offenen Wertung für die 4x200m Lagen Staffel mit Lena Dembski (2005), Lena Pyka (2005), Mia Kottenberg (2004) und Tim Jusik (2005).
Die 4x200 Freistil Staffel in der Besetzung Phillip Kreft (2006), Vera Sporkmann (1999), Laura Kaczmar (2003) und Marvin Kiwitt (2002) holte Silber.
Das gelang auch Lena Pyka über 200m Freistil, über 200m Brust siegte sie in 3:17,15.
Die gleiche Distanz gewann in ihrem Jahrgang auch Marleen Bieronski (2004) in 3:19,55, über 200m Freistil erhielt sie eine weitere Goldmedaille.
Laura Kaczmar gewann die 200m Freistil in 2:41,73 und sicherte sich Gold über 400m Freistil und 200m Schmetterling.
Über 800m Freistil war Lena Dembski in persönlicher Bestzeit von11:05,27 nicht zu schlagen, sie siegte auch über 400m Lagen.
Marvin Kiwitt entschied die 200m Rücken Distanz für sich, ebenso wie die 200m Lagen und die 400m Freistil in persönlicher Bestzeit von 5:03,05.
Mia Kottenberg erhielt Gold für ihren Einsatz über 400m Lagen, siegte über 200m Lagen und über 400m Freistil in persönlicher Bestzeit von 5:36,13.
Phillip Kreft gewann die 200m Freistil, die 200m Rücken in persönlicher Bestzeit von 3:13,78 und die 200m Lagen.
Je drei mal Gold für Tim Jusik über 200m Lagen (3:02,62, pers. Bestzeit), 400m Freistil und 200m Brust.
Vera Sporckmanns Goldmedaillen über 200m Rücken, 400m Freistil (5:22,55) und 200m Freistil rundeten die positive Bilanz der kleinen schlagkräftigen 1911er Truppe ab und belegen die gute Arbeit des jungen Trainerteams.


nach oben
Pressemitteilung: Jahresabschluss mit drei Erfolgreichen Wettkämpfen

Noch drei Wettkämpfe hatte der SV 1911 Bottrop zu bestreiten, um das chaotische Jahr 2017 abschließen zu können. Diese fanden statt:
Beim Nikolausschwimmfest in Essen. Dort traten die jüngsten Schwimmer/innen des SV 1911 mit viel Spaß und Freude auf. Die Schwimmer/innen Emma Stipek (Jg.11), Melinda Sophie Ulinski und Niklas Riedel konnten alle ihre Bestzeiten verbessern und gemeinsam eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Gelsenkirchen.
Hier trat der SV 1911 mit dem Jugendkader und den Masters zusammen an. Von Jahrgang 2006-1965 gaben die Schwimmerinnen und Schwimmer nochmal ihr Bestes, um das Jahr 2017 zu einem erfolgreichen Ende zu bringen. Die Schwimmer/innen von Trainerinnen Sarah Jusik und Nancy Borges schlossen ausnahmslos mit Bestzeiten ab.
Mia Kottenberg (Jg.04) konnte sich 2 Bronzemedaillen umhängen und Vera Sporckmann nahm sich 1 Silber und 2 Bronzemedaillen mit nach Hause.
Die Masters konnten mit ihren Ergebnis auch wieder mehr als Zufrieden sein. Nicole Hendricks (Jg.70) trat gleich 3 mal an und holte sich 2 mal Silber und eine Bronzemedaille.
Thomas Lunke (Jg.64) erzielte mit seinen Leistungen eine Silber- und eine Bronzemedaille.
Tobias Wengerek (Jg.95) ließ seinen Kontrahenten keine Chance und holte sich mit einer 0:32,12 auf 50m Brust seine Goldmedaille.

In Wuppertal
fand mit dem 42. Weihnachtsschwimmfest der letzte Wettkampf des Jahres statt. Man sollte glauben nach den Bezirksmeisterschaften seien die Schwimmer/innen noch ausgelaugt, aber davon wussten die Schwimmer und Schwimmerinnen von Sarah Jusik und Nancy Borges nichts. Sie erzielten dennoch weitere Bestzeiten und holten sich insgesamt eine Goldmedaille , 4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen.

Jetzt kann der SV 1911 geordnet ins Jahr 2018 gehen und dank der vielen geglückten Wettkämpfe den neuen Aufgaben selbstbewusst entgegensehen.


nach oben
Meldeergebnis 26. Shorty-Schwimmen
am 18.02.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Protokoll 36. Dortmunder Schwimmfest International
vom 03.02. - 04.02.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 36. Dortmunder Schwimmfest International
vom 03.02. - 04.02.2018

Download Meldeergebnis


nach oben
Protokoll 15. Mittel- und Langstreckenmeeting
vom 27.01. - 28.01.2018

Download Protokoll


nach oben
Meldeergebnis 15. Mittel- und Langstreckenmeeting
vom 27.01. - 28.01.2018

Download Meldeergebnis


nach oben